PCS: Beschreibung, Besonderheiten und Funktionsweise

PCS: Beschreibung, Besonderheiten und Funktionsweise

Für Oldsmobile-Modelle wird ein elektronisches Stabilitätskontrollsystem PCS (Precision Control System) eingesetzt. Bei der Limousine Intrigue wurde das System erstmals im Jahre 2000 verwendet. Beispielsweise wird das Risiko des Schlitterns beim Fahren um Hürden vermieden, da das System beim Manövrieren die Stabilität und das Fahrverhalten des Fahrzeugs verbessert.   

Funktionsprinzip der PCS

Durch die Analyse der folgenden Punkte wird die tatsächliche Fahrtrichtung ermittelt:

  • vom Querbeschleunigungswert,
  • vom Gierrate des Fahrzeugs,
  • von der Schnelligkeit, mit der sich die Reifen drehen.

Das System sendet ein Signal an die Einheit der Hydraulik des ABS-Systems, wenn die gewünschte nicht der tatsächlichen Fahrtrichtung entspricht. Der Druck wird in einem gewissen Bremskreis erhöht, sobald sich die ABS-Pumpe aktiviert. Das Resultat ist, dass nur ein Rad abgebremst wird. Die Bodenhaftung der rutschenden Reifen auf der Straße und auch die Fahrtrichtung des Fahrzeugs werden somit wiederhergestellt.

Oldsmobile-Modelle mit PSC, die beliebt sind

Hauptursachen für Defekte des PCS

  • Beschädigungen an den Kabeln des Sauerstoffsensors und der ABS-Sensoren,
  • Verschmutzung der ABS-Sensoren,
  • Der Bremsflüssigkeitsstand ist zu niedrig.