Worum handelt es sich bei 4×4? Besonderheiten und technische Daten

Worum handelt es sich bei 4×4? Besonderheiten und technische Daten

4×4 beschreibt Allradsysteme, die zweiachsige Fahrzeuge antreiben. Der Begriff bezieht sich dabei auf Allradversionen von Jeep Fahrzeugen. Er gibt an, dass man das Drehmoment vom Motor gleichzeitig auf alle vier Räder verteilen kann.

Funktionsweise vom 4×4

Je nach Modell und Baujahr haben diese Jeeps eine der nachfolgenden 4-4 Antriebsarten:

  • Zuschaltbar: Meistens wird das Drehmoment hierbei übertragen auf die Hinterachse. Bei Bedarf kann der Fahrer auch die Vorderachse zuschalten. Die Klauenkupplung im Verteilergetriebe dient der Verbindung von den beiden Achsen
  • Permanent: Durch ein gesperrtes Zentraldifferential werden beide Achsen miteinander gekoppelt. Hierbei wird das Drehmoment kontinuierlich auf alle Räder übertragen.
  • Automatisch: Standardmäßig wird das Auto angetrieben von der Vorderachse. Das System verbindet die Hinterachse nur, wenn die Vorderräder durchrutschen. Hierzu benötigt man eine Bisco- oder Mehrscheiben-Reibungskupplung, die das Drehmoment über ein vom Verteilergetriebe. Es verbindet hierbei die Hinterachse, sowie die Kardanwelle, die das Drehmoment über ein Hypoidgetriebe erhält. Diese dreht sich kontinuierlich. Manche Versionen verfügen ebenfalls über eine mechanische Kupplung. Dadurch kann die Kardanwelle vom Verteilergetriebe abgekoppelt werden.

Die Arten und die Eigenschaften von 4×4

Name Antriebsart Die speziellen Eigenschaften Jeep-Modelle, welche mit diesem Antriebstyp ausgestattet sind
Command-Trac Zuschaltbar 4×4 kann nur auf glatten Oberflächen genutzt werden. Liberty KJ; Wagoneer SJ; Wrangler YJ, TJ, JK, JL; Cherokee XJ, KJ, SJ; Comanche MJ;
Command-Trac II Anstatt von einem Steuerhebels am Boden wird das Verteilergetriebe über einen Schalter auf der Mittelkonsole betätigt. Liberty QC; Cherokee QCZ; 
Rock-Trac Es gibt kein Zentraldifferential. Das Differential der Räder besitzt eine pneumatische oder elektronische Sperre. Der kleinste Gang verfügt über ein Übersetzungsverhältnis in Höhe von 4:1, wodurch das Fahrzeug auch besonders steile Hänge befahren kann. Wrangler Unlimited Rubicon TJ, JK, JL; Gladiator Rubicon JT Wrangler Rubicon TJ, JK, JL
Selec-Trac Permanent mit 2WD-Funktion Bei dem offenen Zentraldifferential gibt es eine elektronischen Sperre. Wenn gewünscht, dann kann es auch gesperrt werden, wodurch eine dauerhafte Verbindung entsteht zwischen Achsen.   Bei einigen Versionen ist auch eine Visco-Kupplung montiert. Grand Wagoneer; Wagoneer XJ; Comanche MJ; Gladiator SJ; Liberty KJ Grand Cherokee ZJ, WJ
Selec-Trac II Allradantrieb Dieser verfügt über eine Reibungskupplung, die gesperrt werden kann. Wrangler Sahara JL; Liberty KK;
Quadra-Trac Permanent Zum Kuppeln beider Achsen wird ein Visco-Kupplungs- oder auch ein Sperrdifferential verwendet. Bei Bedarf kann es gesperrt werden. Wagoneer SJ; Grand Cherokee ZJ;
Quadra-Trac II Dies wird elektronisch gesteuert über ein zentrales Sperrdifferential, das mit einer Gerotorpumpe ausgestattet wird, und bei Bedarf gesperrt werden kann. Die Differentiale der Räder sind offen. Commander XK
Quadra-Trac I Es gibt keinen kleinen Gang. WK, WK2; Grand Cherokee WJ,  Commander XK 
Quadra-Drive Das Zentraldifferential ist hierbei ein Sperrdifferential samt Gerotorpumpe. Grand Cherokee WJ
Quadra-Drive II Vordere, und hintere elektronische Differentialsperren Commander XK; Grand Cherokee WK, WK2;
Freedom Drive I Allradantrieb Die Hinterachse wird über eine elektromagnetische Kupplung aktiviert, falls die Vorderräder durchrutschen.

Patriot MK; Compass MK;
Freedom Drive II Dort gibt es einen niedrigen Gang. Compass MK; Patriot MK;
Active Drive I Eine elektronisch gesteuerte Mehrscheiben-Reibungskupplung dient einer Verbindung der Hinterachse. Durch eine extra manuelle Kupplung ist es möglich, die Kardanwelle vollständig zu trennen.

Cherokee KL; Renegade
Active Drive II Es gibt zwei separate niedrige Gänge für jede Achse. Cherokee KL
Active Drive Lock Ein hinteres Sperrdifferential. Compass MP, M6 Trailhawk; Renegade Trailhawk;