CRDe, mEagle, m2DiCR, mPower, mFalcon, mHawk Motoren: Wofür es steht und was seine Leistungsparameter sind

CRDe, mEagle, m2DiCR, mPower, mFalcon, mHawk Motoren: Wofür es steht und was seine Leistungsparameter sind

CRDe, mEagle, m2DiCR, mPower, mFalcon, mHawk befinden sich insbesondere an Turbodieselmotoren. Sie haben auch ein Common-Rail-Kraftstoffeinspritzsystem. Es sind damit verschiedene Mahindra Modelle ausgestattet. Der Großteil sind Eigenentwicklungen vom indischen Hersteller Mahindra & Mahindra Ltd. Einige davon wurden zusammen mit der Groupe PSA (jetzt Stellantis) hergestellt.

Die Eigenschaften von den CRDe-, mHawk-, mEagle-, m2DiCR-,  mFalcon-,  und mPower-Motoren

Dabei kann es bei den Motoren einen Gusseisen oder Aluminium Motorblock geben. Für eine Verringerung vom Gewicht kann der Ansaugkrümmer manchmal aus Kunststoff bestehen. Manche Versionen verfügen über einen TwinTurbo oder Turbolader mit variabler Geometrie anstelle eines herkömmlichen Turbos.

Bekannte CRDe-, mEagle-, mHawk-, m2DiCR-,  mFalcon-, und mPower-Motoren

Name Hubraum, l Anzahl der Zylinder Max. Leistung, PS Max. Drehmoment, Nm Mahindra Modelle, welche mit solch einem Motortyp ausgestattet sind
mHawk 1.5 3 71–100 195–240 TUV300 (2015–bis heute)
2.2 4 120–155 290–360 Scorpio (2002–bis heute); Thar (2020–bis heute); Xylo (2012–2019)
mFalcon 1.2 3 90 200 KUV100 (2016–bis heute)
mPower 7.2 6 280 1050 Blazo X 2020
mEagle 2.5 4 112–114 240–260 Xylo (2009–2014)
M2DiCR 2.5 4 63 195 Thar (2015–2019); Bolero (2011–2020)
CRDe 2.5 4 94–105 218–247 Scorpio (2002–2014); Xylo (2009–2019); Thar (2010–2020)
2.2 4 120 Goa 2010