Was bedeutet AT? Definition, Bauformen, Charakteristika und Funktionsmechanismus

Was bedeutet AT? Definition, Bauformen, Charakteristika und Funktionsmechanismus

AT kennzeichnet ein Automatikgetriebe. Dieses System schaltet Gänge samt verschiedenen Parameter, von denen die bedeutendste die Geschwindigkeit vom Wagen ist. ein wichtiger Vorteil des AT ist eine komfortable Handhabung des Wagens. Es wird der sanfte Gangwechsel möglich durch ein Automatikgetriebe durch den Drehmomentwandler.

 Hier eine Auflistung von bekannten Automatik-Getrieben: 
  • ZF 5HP 24/30 (7 E38, Z8, BMW 5 E39, Landrover Range Rover, Rolls-Royce Silver Seraph), Aston Martin DB7, Jaguar XJ8; 
  • GM 5L40-E (Cadillac CTS,  X5 E53, STS, 5 E39, Z3), BMW 3 E46;
  • Jeep 545RFE (Jeep Grand Cherokee, Durango, Dodge Dakota, Commander Wrangler;
  • Toyota A340 (GS, Lexus LS, Toyota 4Runner, Supra);
  • Toyota A750 (Toyota Land Cruiser, Lexus LX, );
  • Mercedes 722.4 ( 200-300 W124, Mercedes 190);
  • Jeep A904 (Wrangler TJ, Y, Jeep Cherokee XJ);
  • Mazda / Ford FN4A-EL / 4F27E (Fokus, Mazda 3, Ford Transit Connect,  Mazda 6).

Ein weiteres typisches Merkmal vom AT bei einem klassischen Automatik-Getriebe ist die Übertragung des Antriebsmoments über der Arbeitsflüssigkeit von dem Motor zu den Rädern. Ein hoher Kraftstoffverbrauch ist allerdings ein Nachteil.

Ein Planetengetriebe-Satz
 Ein Planetengetriebe-Satz ist ein Funktionselement der Getriebeart, der das Folgende beinhaltet: 
  • Sonnenrad;
  • Planetenradträger;
  • Satelliten Rad;
  • zwei oder noch mehr Planetenräder.

Alle Planetenräder rotieren um Achse. Dies wird erzielt, da die Zahnräder und dem Planetenträger verbunden sind.

Moderne Versionen inklusive Automatikgetriebe haben allerdings kein Kupplungspedal. Deshalb hat der Schalthebel eines klassischen Automatikgetriebes nur die folgenden Positionen: Vorwärts, Rückwärts, Parken und Neutral.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]